Agni ist das erste Wort im Rig Veda, einer der ältesten Schriften der Menschheit. So wie das Feuer dort, wie auch in anderen alten Texten verehrt wird, ist es die Klarheit und die Energie dessen, was unsere Inspiration im Leben beseelt. In diesem Sinne mögen die Bücher des Agni Verlages ihre Leser beseelen und inspirieren – zu dem, was das Motto unseres Verlages ist: freudvoll leben!

Das Feuer spielt in vielen Kulturen eine wichtige Rolle. Ganz unabhängig von der jeweils spezifischen kulturellen oder spirituellen Bedeutung, sind die meisten davon mit unmittelbar mit Themen des besseren Lebens, ja des freudvolleren Lebens, verbunden. Sei es nun die Flamme, die die Nacht erhellt; das Herdfeuer, das eine wohlschmeckende und nahrhafte Mahlzeit liefert; das Licht auf dem Altar, das Hoffnung weckt; die Kerze am Grab oder am Fenster, die Trost spendet. Abgesehen von diesen universellen Beispielen, von denen noch viele existieren, kommen die persönlichen Bedeutungen hinzu, die für jeden Menschen eigene emotionale Schwingungen in sich tragen.

Sicher, Feuer kann auch etwas erschreckendes und zerstörendes sein. Nicht umsonst haben wir Respekt vor offenen Flammen und trichtern unseren Kindern ein „Messer, Gabel, Scher und Licht – sind für kleine Kinder nicht“! Doch die Natur zeigt uns: Feuer in seiner zerstörerischen Ausprägung hat immer etwas transformierendes und erschafft Raum für neue Entwicklungen. Man denke nur an die wissenschaftlichen Studien, die zeigen, wie nach Waldbränden in natürlichen, vom Menschen unberührten Ökosystemen eine höhere Artenvielfalt entsteht – und das nicht nur in den spezialisierten Wäldern in trockenen Regionen, mit langlebigen Baumarten, deren Samen erst durch ein Feuer aktiviert werden. Das Schreckliche dieser Zerstörungskraft des Feuers ist also eine Frage der Perspektive. Mag sie für uns erschreckend, grausam und negativ wirken, so ist sie für die Natur lediglich eine Kraft, die im großen Gefüge der Naturkräfte ihren Dienst tut.

Dass diese Kraft des Feuers eine vielschichtige Faszination auf uns Menschen ausübt, zeigen die vielen spirituellen Bezüge. Kein Altar auf dieser Welt, auf dem nicht eine Kerze, ein Öl- oder Butterlämpchen brennt. Und hier schließen wir den Kreis und kommen zurück zu Agni, dem in der vedischen Kultur in deren Ritualen die Funktion des mächtigen, höheren Beobachters und Zeugen zukommt, wie auch dem Mittler zwischen unserer Eben und den höheren Ebenen. In diesem Sinne haben wir den Namen des Agni Verlages gewählt. Das Feuer und seine vielfältigen Flammen als Symbol der vielfältigen Inspirationsquellen, um unsere innere Inspiration zu entzünden, ein Leben in Freude und ohne Leid zu führen, das unser Umfeld erhellt und anderen ein Vorbild ist.

Was ist Dein positiver Bezug zum Feuer? Wie inspiriert es Dich?

 

Foto: © Dr. Michael Nickel / Santosha Media

Michael Nickel

Michael Nickel

Dr. Michael Nickel ist Entrepreneur, Autor, Verleger, Naturwissenschaftler, Berater, sowie Yoga- und Meditationslehrer. Wenn er nicht gerade die Wunder der Welt erkundet, lebt und wirkt er in Stuttgart. Sein Interesse gilt der Kunst des guten und freudvollen Lebens und allem, was damit zusammen hängt.